Allgemeine Geschäftsbedingungen

  1. Für unsere Leistungen gelten ausschließlich unsere Geschäftsbedingungen; Abweichungen bedürfen unserer ausdrücklichen schriftlichen Anerkennung.

  2. Unsere Angebote sind freibleibend. Bestellungen sind für uns nur verbindlich, soweit wir sie schriftlich bestätigen oder ihnen durch Übersendung der Ware nachkommen; mündliche Nebenabreden nur, wenn wir sie schriftlich bestätigen.

  3. Unsere Preise verstehen sich ohne Mehrwertsteuer; Porto und Verpackung werden zusätzlich berechnet. Wir werden uns bemühen, hinsichtlich Versandart und Versandweg Wünsche und Interessen des Bestellers zu berücksichtigen; dadurch bedingte Mehrkosten gehen zu Lasten des Bestellers.
    Auf Gefahr des Bestellers erfolgt der Versand unversichert.
    Wünscht ein Besteller bei einem Auftrag entsprechend seinen Vorgaben die Herausgabe der Datendiskette, werden die zur Herstellung erforderlichen Kosten zusätzlich gesondert in Rechnung gestellt. Wird keine Herausgabe verlangt, verbleibt die Diskette zu unserer ausschließlichen weiteren Verwendung.

  4. Wir übernehmen keine Verantwortung für Schäden, die durch die Beschaffenheit des angelieferten Stückes verursacht werden und die wir nicht durch eine einfache fachmännische Warenschau erkennen können (Stickfähigkeit). Die übermittelten Texte werden übernommen, ist nicht offensichtlich ein Fehler erkennbar.

  5. Bei schuldhafter Überschreitung einer vereinbarten Lieferfrist ist Lieferverzug erst nach Setzen einer angemessenen Nachfrist gegeben. Wurde kein Liefertermin vereinbart, werden wir uns bemühen, unter Berücksichtigung der Auftragslage den Auftrag schnellstmöglich zu erledigen. Vorab- oder Teillieferungen sind vorab schriftlich zu vereinbaren.
    Im Falle höherer Gewalt ruhen die vertraglichen Beziehungen für die Dauer der Störung und im Umfang ihrer Wirkung. Überschreiten sich daraus ergebene Verzögerungen den Zeitraum von sechs Wochen, so sind beide Vertragspartner berechtigt, vom Vertrag zurückzutreten; sonstige Ansprüche bestehen nicht.

  6. Beanstandungen, Reklamationen können nur berücksichtigt werden, wenn sie innerhalb von acht Tagen nach Erhalt der Ware schriftlich erhoben werden. Unsere Gewährleistungsverpflichtung richtet sich nach den gesetzlichen Vorschriften. Wird vor Beendigung des Auftrages sowie dessen Durchführung gekündigt, wird für den uns entstandenen Aufwand ein Schadenersatz von 20% des vereinbarten Preises vereinbart; es steht dem Besteller frei, den Nachweis zu führen, dass der Schaden geringer ist.

  7. Unsere Rechnung den sind sofort nach Erhalt der Ware und Rechnungserteilung in einer Summe zahlbar; Teilzahlungen sind nur bei schriftlicher Vereinbarung möglich. Erfolgt die Zahlung nicht fristgerecht, so hat uns der Besteller den Verzugschaden, mind. in Höhe des gesetzlichen  Zinssatzes zu ersetzen.

  8. Erfüllungsort für beide Teile ist unser Betriebssitz. Ist der Besteller Vollkaufmann, ist Gerichtsstand Altenkirchen/Westerwald.